SANDRA . FORSTER
natur in unseren händen


NATUR IST DIE KUNST SELBST.





Die intensive Auseinandersetzung und das bewusste Wahrnehmen der unscheinbaren Dinge, wie beispielsweise das Studieren der Hülle eines ausgelaugten Körpers aus der Natur, lässt mich spüren, wie nahe Faszination und Vergänglichkeit beieinander liegen. Das Morbide zeigt die Vergänglichkeit des Lebens, das dem neuen Leben jedoch keinesfalls fern liegt, da im vergehenden Leben bereits neues Leben angelegt ist.  

Mit meinen Arbeiten schaffe ich einen Dialog zwischen dem Menschen und der Natur. Es ist wichtig auch die kleinen Wunder wahrzunehmen, um sie verstehen zu können. Unser Leben ist ein Kreislauf, der daraus besteht, den Lebewesen und der Natur Wertschätzung entgegenzubringen, um ein gemeinsames Miteinander erleben zu können.




MEINE INTERESSEN